Manfred Nipp

 Manfred Nipp Manfred Nipp

Nipp wurde 1951 in Hamburg geboren. Er lebt und arbeitet heute in Bremen. Von 1972 bis 1977 besuchte er die Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und von 1977 bis 1981 die Universität Bremen im Fachbereich Kommunikation/Ästhetik. Er ist Preisträger des Internationalen Preises für Bildende Künste, Aarschot/Belgien, der Grafik-Edition der Deutschen Kahnweilerstiftung, Rockenhausen, und der Art for Expo der Nord/LB, Hannover. 1995-1997 Lehrauftrag für Zeichnung an der Universität Bremen.

Er sieht sich als informeller Maler, der seine Arbeit dem Duktus des spontanen Gestaltungsprozesses unterwirft. Der Rhythmus des Pinselschwungs prägt die bildnerische Komposition, einzelne Komponenten geraten zum Ausgangspunkt für neue Streufelder und Linien. Farben erscheinen hier und dort als Nuancen und verflüchtigen sich in der Tiefe der geschaffenen Lichträume. Die Formen verdichten sich zu einer dynamischen Atmosphäre. Manfred Nipps Kunst ist ungegenständlich - sie leitet sich von keiner gesehenen Wirklichkeit ab. Sucht man Verwandtschaften, ließe sich am ehesten der Begriff des Informell anführen.

Bei uns ist Manfred Nipp seit 1993. Bitte beachten Sie auch die Publikationen zu Nipp.

Ausstellungen und Sammlungen

Einzelausstellungen

1985 Kleine Grafik Galerie, Bremen 1987 Kommunale Galerie, Bremen 1989, 1991, 1994 Galerie Schütte, Essen-Kettwig 1994 Galerie Am Lambertihof, Oldenburg 1995 Galerie Grahn, Mönchengladbach / Galerie Depelmann, Langenhagen / Galerie Thilo Steiger, Lübeck / Kunstverein Springhornhof, Neuenkirchen 1996 Art Galerie im Lehel, München / Galerie Schütte, Essen 1997 Generalkonsulat der BRD, New York (USA) / Galerie Beeld & Aambeeld, Enschede (NL) 1998 Art Gallery De Muelenaere & Lefevere, Oostduinkerke (B) / Galerie Thilo Steiger, Lübeck 1999 Galerie Am Großneumarkt, Hamburg / Galerie Schütte, Essen / Galerie Depelmann, Langenhagen 2000 Galerie Bergner + Job, Wiesbaden 2001Galerie Schütte, Essen / Galerie Beeld & Aambeeld, Enschde (NL) 2002 Galerie Am Großneumarkt, Hamburg / Galerie Riedel, Frankenthal / Galerie Luzán, Bremen 2003 Kunstverein Husum / Vertretung Bremen bei der EU, Brüssel (B) 2004 Art Gallery De Muelenaere & Lefevere, Brüssel (B) / Städtische Galerie Eichenmüllerhaus, Lemgo 2005 Städtische Galerie im Buntentor, Bremen 2006 Galerie Riedel, Frankenthal / Galerie Beeld & Aambeeld, Enschede (NL) / Galerie Depelmann, Langenhagen 2007 Bergner + Job Galerie, Mainz 2008 Galerie Reichlin, Küssnacht/Rigi (CH) / Art Gallery De Muelenaere & Lefevere, Oostduinkerke (B) 2009 HLP Galerie, Wesseling 2010 Galerie Beeld & Aambeeld, Enschede (NL) 2011 Galerie Anders, Lünen.

Arbeiten im öffentlichen Besitz (Auswahl)

Arthothek Oldenburg / Graphothek Bremen / Universität Bremen / Senator für Bildung, Wissenschaft und Kunst, Bremen / Nationalmuseum Krakau, Polen / Stiftung Springhornhof, Neuenkirchen / Museum of Cont. Grafic-Art, Fredrikstad, Norwegen / Kreissparkasse Magdeburg / BASF Kunstsammlung, Arnhem, Niederlande / Commerzbank Magdeburg, Göttingen, Hamburg / Henrietten-Stiftung, Hannover / Lotte Reimers-Stiftung, Deidesheim / swb-AG Kunstsammlung, Bremen / Kunstsammlung Nord-LB, Hannover / Kreissparkasse Köln / Westfälisches Landesmuseum, Münster / Grafiksammlung Kunsthaus Grenchen, Schweiz / Graphische Sammlung, Universität Trier / Haspa Hamburg

Warenkorb
(182 Artikel)